VIKTORIA jetzt VICKI

 

 

 

Liebe Frau Baumgaertner,
nach nun fast einem ganzen Jahr mit unserer Vicki möchten wir uns noch einmal melden, um zu berichten, wie es ihr und uns ergangen ist. Die Bilder sprechen wohl für sich: Vicki ist ein gut sozialisierter, aktiver und gehorsamer Hund geworden. In die Hundeschule brauchen wir nicht mehr, denn das 1x1 hat sie jetzt "drin". Einzig und allein ihr immer noch starker Drang, ihre Schafe (uns) zu hüten, nimmt sie manchmal noch etwas zu ernst. Aber als richtiger Hütehund liegt ihr das wohl einfach im Blut. Die Bilder zeigen sie mit Kumpel Azaro, bei der wöchentlichen Spielstunde mit anderen Hunden, im Winter beim Schlittschuhlaufen und bei uns im Garten. Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit mit den Hunden.
Familie G. aus Xanten

VENDY jetzt MIA

 

   

 

Liebe Frau Breuer, sehr geehrtes Team von der HundeNothilfe!

Zunächst können wir Ihnen gar nicht genug dafür danken, dass Sie uns die kleine Mia (früher Vendy) anvertraut haben. Vielen Dank! Mia ist ein unglaublich bezauberndes Hündchen. Der Gedanke daran, dass sie bis jetzt ohne Zuwendung und Liebe aufwachsen musste, bricht uns fast das Herz.
Mia ist gerade mal 4 Tage bei uns und fängt schon an, auf ihren Namen  zu hören. Ihr Körbchen hat sie bereits am ersten Abend akzeptiert, sie ist stubenrein und schläft nachts schon durch. Mia ist der glücklichste Hund der Welt, solange sie in unserer Nähe ist - egal ob im Bad oder Keller, die Kleine legt sich einfach brav neben uns hin und wartet geduldig. Mia fährt gerne Auto und hat vor den meisten Geräuschen überhaupt keine Angst. Nur ihr eigenes Spiegelbild  :-) und große, fremde Hunde sind ihr noch ungeheuer........die Spiegel in Mia-Höhe haben wir deswegen einfach abgedeckt und schon gibt es nichts mehr im ganzen Haus, vor dem sie Angst hat. Auch haben wir schon etliche Hunde getroffen die ganz lieb zu ihr waren und ihr helfen, Vertrauen zu fassen.
Wir haben uns entschlossen von Anfang an konsequent in der Erziehung  zu sein - Mia macht uns das mit ihren großen, treuen Haselnussaugen manchmal ganz schön schwer - aber wir werden bereits jetzt belohnt.Mia hat schon jetzt verstanden, dass Bett, Stuhl und Tisch tabu sind und sie weiß auch schon, dass es für sie nichts vom Tisch zu fressen gibt. Es ist für uns fast unbegreiflich wie schnell so ein kleines Wesen lernt!
Natürlich ist Mia überall der Star:-)..............alle finden sie bezaubernd - egal ob beim Einkaufen, bei den Nachbarn, beim Spazierengehen oder wo auch immer - Mia zaubert jedem ein Schmunzeln ins Gesicht.
Vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz und Ihr Engagement zum Wohl der Hunde!! Der Kontakt zu Ihnen war von der ersten Information bis zum Gespräch nach der Abholung bestens organisiert, sehr hilfreich und  immer sehr sympathisch!! Vielen Dank!! Wir merken, dass Sie sich mit ganzem Herzen für die Hunde einsetzen!!

Herzliche Grüße aus dem Allgäu

Mia & Nina & Martin G.

SHOGUN

 

 

Hallo Frau Seifert,
Shogun hat sich nun sehr gut eingelebt und fühlt sich pudelwohl bei uns. Er ist ein richtiger Schatz. Vorigen Sonntag besuchte ich eine Freundin, die riesige Pferde besitzt und auch Hunde. Shogun ist offensichtlich Pferde gewöhnt, weil er sofort zu den Pferden hin ist. Anbei Bilder.
Liebe Grüße,
Monique C.-B.

INGO

 

   

Hallo Frau Schöppe,
hier sind die gewünschten Fotos.
Schönes Wochenende,
Astrid K.

   

CASSANDRA jetzt AYLA

 

 

Guten Tag Frau Baumgaertner,
Ayla ist gestern zwei Jahre alt geworden und sie ist nun schon über ein halbes Jahr bei uns. Ayla  hat sich ganz toll eingelebt und hat in unserem kleinen Dorf viele Freunde, weil sie so ein aufgeweckter, lieber Hund ist. Sie kommt mit allen Hunden zurecht, die uns auf unseren Spaziergängen begegnen. In unserem Ort gibt es eine kleine private Hundepension mit einem schönen Freigelände. Da darf Ayla zwei, drei oder viermal in der Woche tagsüber hin und mit ihren Freunden, vier, fünf oder manchmal sechs anderen Hunden, spielen.
Die Hunde sind dort nie allein und vertragen sich gut. Ayla wird jedesmal freudig begrüßt, wenn wir hinkommen und sie gehört dazu.
Wir waren schon zweimal im Urlaub mit ihr wandern und das geht auch gut, auch im Restaurant. Im August und im September wandern wir wieder jeweils eine Woche.
Was ihr Vorgänger nicht geschafft hat, das hat sie mit Ihrer Hartnäckigkeit erreicht, sie darf mit der Oma aufs Sofa. Auf den Bildern ist sie dabei bei unserer Vatertagswanderung, ein Bild zeigt Gangolf, unseren Hundesitter und auf einem Bild darf sie mit auf dem Hänger mit dem Traktor mitfahren.
Was wir noch mit ihr üben müssen: Sie ist verfressen und will alles stibitzen. Wir üben, daß sie mal eine Stunde alleine bleibt. Das geht schon, aber sie wartet doch sehr. Und sie darf noch etwas mehr Selbstvertrauen entwickeln und mutiger werden. Das wird sie mit den anderen Hunden noch lernen, sie behauptet sich dort. Auf jeden Fall hat sie schon seit längerem angefangen zu bellen und verteidigt ihr Grundstück. Schön, daß das damals mit Ayla geklappt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Alfred H.

CLOONEY

 

   

 

Sehr geehrte Frau Schöppe,
anbei erhalten Sie ein paar Fotos von uns und Clooney. Clooney ist voll in unsere Familie integriert und läuft schon ohne Leine. Das Hören müssen wir noch üben, aber Opa geht in die Hundeschule lernt auch noch ein bischen mit.
Familie M.

LAKRITZ jetzt SKULLY

 

   
   

TABSI

 

   

Liebe Frau Breuer,
noch einmal ganz ganz vielen Dank für Ihre Bemühungen für die so liebe kleine Tabsi. Jeder Tag ist nun ein so besonders und schön, weil es Tabsi in meinem Leben gibt. Wie oft lässt sie mich die Sorgen und den Stress vergessen und bereitet nur Freude. Tabsi ist so voller Liebe und hat schon so viele liebe Hunde- und Menschenfreunde gefunden. Ihr liebster Freund ist Schroeder ein Labrador mit dem sie ausgelassen auf den Wiesen tobt. Wie selbstbewusst Tabsi nun geworden ist und die Angst ist nur noch ganz klein.Tabsi ist so ein schlaues neugieriges Hundemädchen.Ein Leben ohne Tabsi kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.
Tabsi hat nun entgültig ihr flauschiges Winterfell abgelegt und gegen ein tolles Sommerfell eingetauscht und nun sieht sie schon recht erwachsen aus.Nun sind es nur noch ein paar Wochen bis wir umziehen. Dann gibt es auch einen kleinen Garten für uns. Ich werde aber doch oft hier an diesen Ort zurück kehren, damit Tabsi mit ihren Freunden Hannes,Asko,Tommi,Rico und Schoeder toben kann,
Viele liebe Grüsse aus Oldenburg
Marion Sch.

JACKIE jetzt BAILEY

 

   

Hallo Frau Seifert,

 

die kleine Jacky (jetzt: Baily) entwickelt sich prächtig... Sie ist sehr verschmust und spielt gerne :-). Wir sind glücklich, sie zu haben!

 

Viele, liebe Grüße, Familie R.

 

FANO jetzt BALU

 

   

Hallo Frau Schoeppe,

 

hier kommen ein paar neue Bilder von Fano jetzt Balu.

 

Liebe Grüße von Ingrid, Michael und Balu

   

RENO

 

   

Hallo Frau Seifert, hallo Frau Baumgaertner,

 

nun ist Reno schon seit zwei Monaten bei uns und hat sich gut eingelebt. Seit einem Monat besuchen wir mit ihm  die Hundeschule und er lernt sehr schnell. Auch hat sich inzwischen sein Speieltrieb entwickelt und er rennt freudig mit den Kindern und Ball durch den Garten. Wir sind alle super glücklich, nochmals vielen Dank.

 

Andrea B.

 

SIMON jetzt KALLE

 

   

 

Hallo, liebe Frau Baumgaertner,

Kalli - ehemals Simon - ist nun schon 2 Monate bei uns und es gibt nur Gutes über ihn zu berichten. Es ist wirklich ein Wunder, wie aufmerksam, mutig und lieb er sein "neues Leben" annimmt. Im Sturm hat er alle Herzen in seiner neuen Umgebung erobert. Er war von Anfang an einfach nur lieb, aber mittlerweile kommt eine gewisse Leichtigkeit, Vertrauen, das Erkennen von Ritualen und Abläufen und der Bezug zu "seinen Menschen" hinzu und das ist einfach nur wunderschön.
Ich habe in bereits einige Male in eine Hundestagesstätte in unserer Nähe gebracht. Hier zeigt er sich auch total unkompliziert, sehr sozial und tobt, spielt und lernt im Rudel mit über 20 Hunden. Das hat sich auch schon positiv auf die Hunde in unserer Umgebung ausgewirkt. Anfangs wurden die immer angebellt und er zog und zappelte an der Leine. Frauchen hat sich dann irgendwann getraut ihn abzuleinen und siehe da "null Probleme". So geniessen wir jeden Tag mit ihm und sind superglücklich diesen Prachtkerl bekommen zu haben.
Herzlichen Dank Ihnen, liebe Frau Baumgärtner und einen herzlichen Gruss an Frau Biendriem und Frau Kosel. Ihnen weiterhin viel Erfolg, Kraft und Anerkennung für Ihre Arbeit - alles, alles Gute wünscht Ihnen und Ihrem gesamten Team Angelika A. ... auf bald!

GIN

Liebes Team der HundeNothilfe!
 
Heute wollen wir von den ersten Fortschritten unseres Gins berichten. Er hat sich super eingelebt, und blüht jeden Tag ein bisschen mehr auf. Er war bereits am zweiten Tag sauber, und die Leine hat er auch sehr schnell akzeptiert, obwohl er meistens ohne Leine läuft, weil er sehr gut hört. Die Kinder liebt er sehr, und wir denken das er mittlerweile wirklich "angekommen" ist. Mit seinen 3 Beinen kommt er sehr gut zurecht. Er ist fast so schnell wie Tyra. Die beiden mögen sich sehr gerne. Alles in allem haben wir einen ganz tollen Hund bekommen.
 
Ganz liebe Grüße aus Wiesbaden
Familie Sp.

   

LOLITA

 

   

 

Hallo liebe Frau Baumgaertner,

 

uns geht es sehr gut und wir sind nach wie vor sehr sehr glücklich mit Lolita. Sie folgt uns inzwischen überall hin, frisst gut und liebt es mit Bällen oder auch Wasserbomben zu spielen. Wir haben auch schon eine ganz tolle Tierärztin gefunden, bei der wir nun zweimal mit Lolita waren. Die Pfote war leider entzündet, aber es wird immer besser. Sie kriegt jetzt leichte Schmerzmedikamente, die gleichzeitig entzündungshemmend wirken und die Tierärztin hat ihr sogar eine Laserbehandlung "spendiert". Auch alle Hundeskeptiker  hat sie inzwischn von sich überzeugt, und mit den Kindern ist sie auch unglaublich lieb.

Auf den Fotos sind wir in unserem Garten.

 

Ganz liebe Grüße
Charlotte Sch.

CLAIRE jetzt BELLA

   

 Liebe Frau Baumgaertner,

 

Bella ist nun schon 7 Wochen bei uns. Nach 6 Wochen fuhren wir mit ihr nach „Bella Italia“– an den Gardasee. Die Fahrt dorthin war wohl sehr aufregend für sie, vielleicht glaubte sie, sie müsse schon wieder in ein neues zu Hause. Der Urlaub hat sie und uns aber nur noch mehr zusammen geschweißt. Mit Bella haben wir einfach einen Glücksfang gemacht. Sie ist der tollste Hund der Welt für uns. Sie geht gerne spazieren, sie chillt in ihrem Körbchen, sie spielt mit uns und sie verbreitet einfach gute Laune!
Weil Bella so ein wohlerzogener und vollkommen entspannter Hund ist, sind andere Hundebesitzer immer wieder erstaunt darüber, dass Bella ein „Tierheim-Hund“ ist. Wir fragen uns  nur inzwischen: Was ist ein typischer Tierheim-Hund, woran erkennt man ihn denn? Viele loben uns für „die gute Tat“. Schade, dass nicht mehr Menschen einen Hund aus dem Tierheim übernehmen!
Das einzige Manko an ihr: Bella ist eine riesen große Mäusefängerin :-).  In die Hundeschule werden wir ab nächster Woche gehen, denn es gibt schon noch Einiges, was sie/wir gemeinsam lernen dürfen.  Wir haben es keine Sekunde bereut, sie zu uns zu holen!


Ein großes Danke geht an Sie, Ihr Team und vor allem an Familie Bindriem! Es grüßen ganz herzlich Bella und Familie

   

ANDREW

 

 

Hallo Frau Baumgaertner,

liebe Grüße von Andrew und Anhang aus der schönen Eifel! Wir sind super glücklich mit diesem liebenswerten und artigen Hund. Ich bin immer wieder überrascht wie problemlos der Andrew auf alles Neue reagiert. Ein hat er sich schon etwas eingelebt und ich glaube, er mag uns auch ein bisschen ;-). Erlässt absolut problemlos alles mit sich machen. Die erste gemeinsame Dusche war auch für mich ein Erlebnis.Einige Freunde hat er auch schon gefunden. Vielen Dank noch einmal für Alles, Sie haben Andrew und uns sehr glücklich gemacht!

Liebe Grüße, Silke M.

DINGO

 

   

 

Liebe Frau Baumgaertner,

 

hier ist noch mal ein paar Fotos von Dingo. Er ist genügsam und zufrieden, und ich glaube, er weiß nun, dass er zu uns gehört! Wir sind oft mit ihm im Wald, man kann ihn sehr gut frei laufen lassen. Nur, wenn große Hunde zu aufdringlich sind, bekommt er Angst. Kleine Kläffer knurrt er an, kläfft aber niemals zurück. Wenn jemand an der Tür ist, bellt er - aber nur 1-2 Mal - er passt also auch gut auf uns auf. Wir sind sehr glücklich, dass wir Dingo bekommen haben! Ihnen, liebe Frau Baumgaertner, noch einmal vielen Dank dafür, dass Sie ihn gerettet haben.

 

Herzliche Grüße aus Bochum von
Familie G.

CHIARA jetzt SNICKERS

 

Liebe Frau Baumgaertner,

nochmals möchten wir uns herzlich für die Vermittlung unserer kleinen Snickers bedanken. Sie hat sich bestens eingelebt, hält uns mit ihrem Temperament den ganzen Tag auf Trab und hat sich schon prächtig entwickelt. Anbei ein paar Schnappschüsse ...

 

Herzliche Grüße, Nicole und Sascha W.

MEDY

 

   

 

Liebe Conny,

 

das Warten hat sich gelohnt, und wir haben jetzt den perfekten Hund! Unsere kleine Medy ist ein Schatz und sie hat schon jeden in der Familie um die Pfote gewickelt. Bereits nach kurzer Zeit war sie stubenrein. Inzwischen hört sie perfekt auf alle Grundkommandos und geht regelmäßig in die Hundeschule. Dort wird sie als „Streberin“ bezeichnet, weil sie sich immer ganz viel Mühe gibt und alles richtig machen will. Medy fährt problemlos Auto und bleibt auch mal alleine. Aber am allerliebsten hat sie die ganze Familie um sich herum. Dann wird gekuschelt und gespielt. Wir sind alle superglücklich, dass wir diesen tollen Hund haben!

 

Martina, Tami und Medy

LISA & CLEO

 

 

Liebe Frau Baumgaertner,
 
nun ist einige Zeit ins Land gezogen und wir möchten von unserem Rudel berichten. Wir haben mittlerweile 4 Hunde: Lisa, 4 aus Figueras (Spanien), Cleo, 3 Jahre Stassenhündin aus Rumänien (Projekt Barkas) und dann noch unsere beiden behinderten Hunde: Penny, 12 Jahre (10 Jahre italienisches Canile) und unser Pán Csöpi, 7 Jahre (misshandelt aus Tschechien: einäugig, 3-beinig).
Nun zu Lisa und Cleo: Lisa und Cleo lieben sich und sind ständig zusammen. Lisa ist Chefin und Cleo würde gerne Chefin sein. Im riesigen Garten wird getobt: Lisa jagt Cleo, Cleo jagt Lisa, es wird gemeinsam gebellt und gebuddelt. Im Haus sind beide sehr lieb – nur Cleo knabbert gerne Holz an, so dass einige Fensterrahmen schon Cleos Zähnchen zu spüren bekommen haben. Alle Fensterrahmen, die Cleos Zähne zu spühren bekamen, sind nun mit Teebaumöl eingepinselt. Nach dem Spaziergang warten beide sittsam auf ihr Fressen, nachts schlafen beide nebeneinander im Bett (unser Bett ;-).
 
Somit freuen wir uns nun zu 6 auf einen tollen Frühling und Sommer!

Liebe Grüße von Lisa & Cleo und dem Rudel.